Stuttgart Jazz Orchestra
Ausgehend von den vielfältigen Aktivitäten rund um die Musiker der Band in the BIX, stellt Meinhard „Obi“ Jenne das Stuttgart Jazz Orchestra Anfang 2009 erstmals der Öffentlichkeit vor. Der Grundgedanke des Ensembles ist, dass hochklassige Jazz-Kompositionen von regionalen Komponisten und Arrangeuren vor Ort von Stuttgarter Musikern in direkter Zusammenarbeit entwickelt und aufgeführt werden. Durch den unterschiedlichen Background der einzelnen Musiker ergibt sich die Möglichkeit, musikalische Grenzen zu überschreiten. Die verschiedenen Akteure des Stuttgart Jazz Orchestra sind unter anderem Mitglieder im Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, Dozenten der Musikhochschule Stuttgart oder auch Leiter der Porsche Big Band bzw. der Daimler Big Band. Genres wie die große Bandbreite klassischer Musik-Stile, Soul, Funk, Free Jazz und Neue Musik können so ohne Formatbarrieren mit der Leichtigkeit des Jazz kommunizieren. Das Stuttgart Jazz Orchestra bildet in seiner einzigartigen Zusammensetzung, über die Stil-, Genre- und Generationsgrenzen hinweg, die Vielfalt und Lebendigkeit der Stuttgarter Jazzszene ab. Zu einzelnen Projekten sollen auch internationale Gäste als Komponisten und Solisten eingeladen werden. Das Band-Programm umfasst neben eigens für diese Band geschriebenen Arrangements von Jazz-Klassikern auch neue Titel von Stuttgarter Komponisten wie Libor Sima, Rainer Tempel, Axel Schlosser, Eberhardt Budziat und Bernd Konrad, die sich als Musiker zu einem Teil auch im Stuttgart Jazz Orchestra wiederfinden.